Ausflüge in Sanremo

Die „Residenz dei Due Porti“ liegt mitten im Zentrum von Sanremo, daher sind die Dienstleistungen und die Attraktionen der Stadt in 15-20 Fußminuten gut zu erreichen. Sie befindet sich direkt am Meer und den Stränden sowie an der 24 Kilometer langen Fahrradpiste, die den „Parco Costiero del Pontente Ligure“ umfasst. Das ganze Jahr über ist es Dank des Klimas angenehm mild. Die Fahrradpiste grenzt auch an den botanischen Garten der Villa Ormond und an die Villa Alfred Nobel, wo der Schöpfer des Nobelpreises seine letzten Jahre verbracht hat.

Die Residenz ist nur zwei Schritte von der Piazza Bresca entfernt, Herz des Nachtlebens und des alten Hafens mit Fischrestaurants. Ein Muss ist das Verkosten der berühmten Garnelen von Sanremo, die Pizza „Sardenaira“, das schmackhafte Taggiasca-Olivenöl, die „Süßen Küsse von Sanremo“ und die hausgemachte Eiscreme. Neben dem alten Hafen gibt es öffentliche Spielplätze und die archäologische Zone von „Pian di Nave“ mit der Santa Tecla Festung, die dazu bestimmt ist, eines Tages das neue Mehrzweckkulturzentrum zu werden.

Die Residenz dei Due Porti stellt den ideale Ausgangspunkt zur Erkundung der Geschichte und Kunst der Blumenstadt Sanremo dar. Wenn man die Straße überquert, ist es ein Muss, ein Erinnerungsfoto am Zampillobrunnen zu schießen, mit der Aufschrift „Sanremo“ und den Palmen im Hintergrund. Dieser Brunnen befindet sich am Fuße der Piazza Colombo, der wichtigsten Piazza der Stadt. In diesem Stadtwinkel kann man auch die Kirche von Santa Maria besuchen, die auf dem ruhmreichen Weg des “Cammino di Santiago de Compostela” liegt, wie es auf deren Fassade dargestellt ist.

An der Piazza Colombo beginnt die Fußgängerzone und lädt zum Shoppen ein, charakterisiert von der Flaniermeile des Corso Matteotti mit seinen eleganten Schaufenstern und dem Straßenmarkt, welcher dienstags und samstags stattfindet. Die Sehenswürdigkeiten entlang des Corso Matteotti sind das Kino-Theater Ariston, in dem das „Festival della Canzone Italiana“ seit 1977 stattfindet, das Museum Civico, welches in dem Barockpalast „Borea d Olmo“ beherbergt ist, und in der Nähe der russischen Kirche das Spielcasino von Sanremo, im Liberty Stil erbaut, das von französisch- und amerikanischen Spielen bis hin zu heutigen modernen Spielautomaten Unterhaltung bietet.

Zu den eindrucksvollsten Stadtbesuchen in Sanremo, die zu Fuß von der Residence dei Due Porti zu machen sind, zählt die Pigna mit der Piazza San Siro. Es geht hierbei um das historische Zentrum der Blumenstadt, das seit dem Jahr 979 in Form konzentrischer Kreise auf dem Hügel ruht. Das hiesige Labyrinth enger Gassen lässt es einer „Kasbah“ ähneln, wie es Italo Calvino beschrieb, der seine Kindheit in Sanremo verbrachte. Pantoffel, der Spitzname der Pigna, wird bis heute von einer multiethnischen Gemeinschaft bewohnt. Die Wallfahrtskirche Madonna della Costa dominiert den Hügel.

Ausflüge ins Hinterland von Sanremo

Die strategische Lage der Residence dei Due Porti macht aus ihr einen ausgezeichneten Ausgangspunkt für angenehme Tagesausflüge in das schöne Hinterland von Sanremo. An nur einem Nachmittag gibt es die Möglichkeit, Bussana Vecchia zu besuchen, welches das bevölkerungsreichste Dorf in der Nähe der Stadt der Blumen ist. Erste Station ist Bussana Nuova, wo das Heiligtum von Sacro Cuore di Gesu gebaut und zu besichtigen ist, das als Symbol der Wiedergeburt nach dem Erdbeben von 1887 gilt, welches die Zerstörung und das Verlassen des mittelalterlichen Dorfes verursacht hat. Nach einem ca. 3 Kilometer langen Anstieg kommt man in Bussana Vecchia an, welches seit den 60er Jahren eine internationale Gemeinschaft von Künstlern beherbergt. Sowohl Einheimische als auch ausländische Bildhauer, Maler und Musiker haben das Dorf neu besiedelt und ermöglichen heute entspannte Besuche der dortigen Künstlerateliers.

Alternativ kann man zwischen Triora in „Valle Argentina“, Dolceaqua oder Apricale in Val Nervia aussuchen. Alle Drei Orte sind mit der orangenen Flagge prämiert, dem Qualitätsmerkmal des Italienischen Touristenverbandes. Triora ist bekannt als Dorf, das auf Grund der Hexenprozesse, die Ende des 15. Jahrhunderts mit einigen Frauen diesen Ortes durchgeführt wurden, zweifelhafte Berühmtheit erlangten. Dort besuchbar sind “la Cabotina”, ein offener Platz, an dem sich die „Hexen“ getroffen haben sowie das Ethnografische Hexenmuseum mit Gegenständen der bäuerlichen Zivilisation und Prozessen. Souvenirs hoher Qualität können erworben werden in Form lokaler Produkte, die aus den dortigen Mienen aus Schiefer abgebaut und hergestellt sind, und das Brot von Triora. Einen Blick wert ist auch die beeindruckende Brücke von Loreto über der tiefen Schlucht des Flusses Argentina.

Im Val Nervia ist es ratsam, nicht das malerische Dorf Dolceaqua zu vergessen, das wie ein Bild mit den Resten einer mittelalterlichen Burg und einer für den damaligen typischen Baustil erbauten Brücke erscheint. Sogenannte „Michette“, die die typische Süßigkeit bei Feierlichkeiten ist, erzählt vom herrschenden Feudalherr und der „ersten Nacht“ im Zusammenhang mit Jungverheirateten. Es empfiehlt sich außerdem, in dortige Weinstuben einzukehren, um das typische Kaninchen Ligurischer Art und ein gutes Glas Rotwein aus Dolceacqua zu probieren. Am Italienischen Feiertag „Ferragosto“ finden traditionell Feuerwerke statt, die mit einem Feuer auf der Burg ihren Höhepunkt finden. Im Tal etwas weiter unten liegt das Dorf Apricale mit seinen Wandmalereien. Im Sommer zieht es viele Touristen an, um sich das Theater „Theatro della tosse di Genua“ anzusehen, das traditionell in den dortigen Gassen und Plätzen stattfindet. Auch lohnt sich der Besuch des Volksfestes „Pansarole“ mit seinem frittierten rautenförmigem Gebäck, das mit mit Zucker und Anis gewürzt und mit Eierlikör serviert wird.

Ausflüge nach Sanremo, an die Costa Azzurra und nach Monte- Carlo

Die Ferienwohnungen der Residence dei Due Porti liegen im Herzen von Sanremo. Man kann Nizza bequem mit dem Flugzeug erreichen, das nur rund 65 km entfernt ist. Menton, Monte-Carlo, Nizza und Cannes haben einen speziellen Charme. Die Nähe nach Frankreich macht angenehme Tagesreisen nach Monaco und Costa Azzurra möglich.

An der italienischen Landesgrenze befindet sich Menton, eine schöne und entspannende Stadt, voller Duft von Zitrusfrüchten: hier wird der Zitronenanbau sehr geschätzt und feine Seifen und Parfums werden kreiert. Man kann eine schöne Zeit an der Promenade verbringen und durch die Fußgängerzonen und Geschäfte schlendern, die überwiegend Kleidungsstücke mit typischen Motiven anbieten, oder Crepes in einem der vielen Cafes genießen.

Das Fürstentum Monaco ist eine einzigartige, internationale Touristenattraktion, wo Luxus und Charme in jeder Ecke zu spüren ist: der Fürstenpalast, das Spielcasino Monte Carlo, die Wolkenkratzer entlang des Formel1-Kurs und die Yachten im Hafen. Und nicht zu verpassen sind die anderen beeindruckenden kulturellen Sehenswürdigkeiten wie das Meeresmuseum und der Exotische Garten.

Nizza ist eine dynamische Stadt, die jedermanns Bedürfnisse befriedigen kann. Die Promenade des Anglais mit ihren Denkmälern und der herrlichen Umgebung der historischen Gebäude ist überhaupt eine der schönsten Promenaden entlang der gesamten Côte d'Azur. Die Altstadt von Nizza ist ein einzigartiger Teil der Stadt mit vielen engen Gassen, Verkaufsständen, Lieferanten und Snacks (zum Beispiel das „Pepperoni Sandwich“ mit „Merguez-Wurst“ und Pommes frites), ethnische Restaurants und Live-Musik in Pubs. Die Museen sind ein weiterer Schatz der Erinnerungen an viele berühmte Künstler wie Matisse und Chagall, die hier regelmäßig zugegen waren.

Die Stadt Cannes bringt das im Mai stattfindende berühmte Filmfestival Cannes in den Sinn. Während dieser Zeit gibt es eine lebendige und festliche Atmosphäre auf dem Boulevard und unter den weißen Zelten des "Baoli", einem trendigen Restaurant mit Privatstrand. Cannes bietet auch die Chance, Raffinesse und Luxus schätzen zu lernen und fein verzierte Fassaden zu bewundern. Kulinarisch bietet es eine große Auswahl an exzellenten Meeresfrüchte oder Gänsestopfleberpastete. Am Nachmittag kann man eine Bootsfahrt zu den Lérins-Inseln machen, wo sich eine schöne Abtei befindet. Man kann die Natur der Insel und Tierwelt bewundern, welches Zeugnis der Geschichte, Architektur und des Lebens der Zisterziensermönche ist.

Whale Watching Ausflüge in Sanremo

Die Residence dei Due Porti gibt seinen Gästen direkten Zugang zum Meer! Mit Ausgangspunkt Sanremo kann man in weniger als einer Stunde mit dem Boot Wale, Delfine und andere Meeressäuger in dem "Walgebiet Mittelmeer" in ihrer natürlichen Umgebung sehen. Die "Pelagos" Sanctuary ist ein geschützter Bereich, geteilt mit Frankreich und dem Fürstentum Monaco, wo es dank der Fülle von Lebensmitteln eine hohe Konzentration von Meeressäugetieren gibt. Mindestens acht Arten leben in dieser Region, wobei der Finnwal als zweitgrößter Wal der Welt der bemerkenswerteste ist. Die Ausflüge finden täglich in Begleitung eines Meeresbiologen statt und verzeichnen im Durchschnitt zwei Sichtungen pro Ausflug. Whale Watching ist ein aufregendes Erlebnis für Groß und Klein, um aus der Nähe viel über Wale und Delphine zu erfahren.

Residence dei Due Porti

Corso Trento Trieste 21/23
Sanremo (IM) Italy
P.Iva 00316580083
Tel: +39 0184506506 / +39 0184506507
Fax: +39 0184530700
Mobile: +39 3355795800 WhatsApp
Skype: dueporti Skype
E-mail: info@dueporti.it